Skip to main content

Max und Mia

„Max und Mia“ ist ein Konzept zur frühkindlichen musikalischen Bildung ab der Geburt bis zum sechsten Lebensjahr. 
Im Mittelpunkt stehen die Gesamtentwicklung des Kindes und die Entfaltung seines musikalischen Potenzials.

In den angeleiteten Eltern-Kind-Gruppen wird die Verbindung von Mensch und Musik, die Beziehung von Eltern und Kindern gestärkt.

Entwicklungspsychologisch strukturiert und in kindgerechter Weise angeleitet, werden Kinder und Eltern inspiriert, Neues zu entdecken, 
den eigenen Körper, Klänge und Freude zu erleben und ihre Kommunikation mit musikalischen Aktivitäten zu bereichern.

"Max und Mia ins Leben mit Musik" (4-18 Monate)

Während der ersten drei Lebensmonate entwickeln Kinder eine Vielzahl wichtiger Fähigkeiten. Sie können verschiedene Geräusche erkennen, zwischen bestimmten tonalen Qualitäten unterscheiden und beginnen ihre ersten Laute zu entwickeln.

„Max und Mia“ ist darauf zugeschnitten, alltägliche Erfahrungen aus der Lebenswelt der Kinder zu nutzen und diese in den Unterricht zu integrieren – durch das gemeinsame Singen, Spielen, Hören und das Entdecken von Neuem in der Gruppe. Die Themen, die behandelt werden, sind z.B. „Baden“, „Schlafen gehen“, „Windeln wechseln“, „Essen“ u.v.m.

In den „Max und Mia“-Gruppen beginnen wir mit Kleinkindern ab dem 4. Lebensmonat. In einem speziell für Kinder liebevoll gestalteten Raum mit viel Bewegungsfreiheit treffen sich Kinder und Eltern um erste Erfahrungen mit der Musik zu machen.

"Max und Mia erleben Musik"  (18 Monate – 3 Jahre)

„Max und Mia erleben Musik“ wurde speziell für Kinder im Alter zwischen 18 Monaten und 3 Jahren entwickelt. Die Kinder musizieren aktiv durch das Singen von Liedern, Tanzen, viel Bewegung und  Rhythmusübungen. Spiele, das Hören von Geschichten u.v.m. ergänzen den Unterricht. Ziel dieses Kurses ist es, das Interesse der Kinder zu wecken, aktiv zu musizieren und dieses mit anderen Kindern zu teilen.

Der Spaß am gemeinsamen Lernen steht im Vordergrund. Musik und Musizieren fördern das Sozialverhalten, die Entwicklung der Intelligenz, die Leistungsfähigkeit des Gehirns und die ganzheitliche Entwicklung des Menschen wie keine andere Betätigung.

"Max und Mia machen Musik" (3-6 Jahre)

Einmal wöchentlich tauchen die Kinder in das Wunderland Musik ein. Sie singen, hören und machen Musik. Im Mittelpunkt stehen die Entwicklung der Stimme, die Entwicklung des musikalischen Gehörs und die Rhythmusschulung. Das alles wird erreicht durch das Singen von Kinderliedern, Tonsilben, sowie den Einsatz von Orff- und „Körperinstrumenten“.

„Max und Mia machen Musik“ ist ein lebendiges Programm; die Kombination von Musik und Bewegung ermöglicht den Kindern ihren Körper besser zu beherrschen und sie erwerben nachweislich viele neue Fertigkeiten in der Grob- und Feinmotorik.

„Max und Mia machen Musik“ bereitet die Kinder auf den Instrumentalunterricht vor, sie musizieren im Ensemble, der Spaß steht dabei im Vordergrund.